Info Abend am 11.09.2017

Mehr als 60 Personen haben den Info Abend verfolgt. Der LVBB in Person von Uli Behrens und Klaus Wagner haben den LVBBB vorgestellt. Frau Jürgens möchte zusammen mit den BIK die Schäden an den Häusern im KAvernenfeld weiter verfolgen.


 

Versammlung  Gaststätte Alte Tenne –

11. September 2017

 

 

Als Gäste von der LVBB                 Ulrich Behrens  und Klaus Wagner.

 


 

Die Vorstandssprecher Klaus Wagner und Ulrich Behrens besuchten die kürzlich zum LVBB beigetretene Bürgerinitiative in Epe (Gronau). Sie konnten sich vor Ort über das Desaster des Ölunfalls von 2014 informieren, bei dem einige Tausend Tonnen Öl aus einer unterirdischen Kavaerne austraten. Wie bekannt hatte die BR Arnsberg als Bergbehörde die Gefahren ignoriert, die sich aus dem Druckabfall im Februar 2014 erschließen ließen. Eine Woche nach der Freigabe des normalen Betriebes kam es dann zu dem unsäglichen Ölaustritt. Der Landwirt S. musste daraufhin seinen Hof aufgeben und wurde umgesiedelt. Ein großes Areal musste von der Öl-verseuchten Erde befreit werden. Trotzdem tritt immer noch  weiter Öl aus.

 

Am Abend waren die Vertreter des LVBB Gast auf einer Bürgerversammlung, auf der über die Probleme mit den Bergschäden durch die Öl- und Gaskavernen aufgeklärt wurde. Große Einigkeit herrschte darüber, dass der lokale Unternehmer, die Salzgewinnungsgesellschaft (SGB), endlich die Meinung akzeptieren muss, dass durch seine Tätigkeit Schäden an der Oberfläche entstehen können. Ähnlich wie früher am Niederrhein über Jahrzehnt behauptet wurde, verweigert die SGB schon die theoretische Möglichkeit, dass durch das Absenken der Oberfläche Bergschäden entstehen können.

Thema des Abends war auch die Gründung eines Vereins. Hier fand sich eine breite Zustimmung. Die Aktivisten um Holger Peerevort wollen in naher Zukunft die erforderlichen Schritte dazu einleiten

Bild:   Vorstandsprecher LVBB

v. l. Ulrich Behrens und Klaus Wagner  BIk Epe Vorsitzender Holger Perrevort


Aufruf

Mai 2018 Hubertusschützenfest

im Kavernenfeld Epe